Visual Universitätsmedizin Mainz

18. Februar 2019

„Moderne Wirbelsäulenchirurgie: Entwicklungen der letzten 20 Jahre“

Fortsetzung der Vortragsreihe „Medizin: Faszination Forschung” am 20. Februar

Die Wirbelsäule ist ein tragendes Element des menschlichen Körpers. Sie hält ihn aufrecht und fungiert als Verbindung verschiedener Teile des Skeletts. Doch auch die „knöcherne Mitte“ des Körpers kann erkranken, beispielsweise an Frakturen, Tumoren oder einem Bandscheibenvorfall. Was können Chirurgen tun, wenn es im Rücken schmerzt und der Patient leidet? Welche Behandlungsoptionen gab es vor 20 Jahren? Welche Operationstechniken, Implantate, etc. stehen heute zur Verfügung? Welche neuen Erkenntnisse liegen mittelweile hinsichtlich Diagnostik und Therapie von Wirbelsäulenerkrankungen vor? Der nächsten Themenabend der Vortragsreihe „Medizin: Faszination Forschung” am 20. Februar gibt Antworten auf diese und andere Fragen. Referent ist Univ.-Prof. Dr. med. Florian Ringel, Direktor der Neurochirurgische Klinik und Poliklinik. Es moderiert Univ.-Prof. Dr. Marc Brockmann, Direktor der Klinik und Poliklinik für Neuroradiologie der Universitätsmedizin Mainz. Die Veranstaltung der Universitätsmedizin Mainz und der Medizinischen Gesellschaft Mainz beginnt um 19.15 Uhr und findet im Hörsaal der Chirurgie der Universitätsmedizin Mainz statt (Geb. 505H, Langenbeckstraße 1, 55131 Mainz). Der Eintritt ist frei.

Die Wirbelsäulenchirurgie hat sich in den vergangenen 20 Jahren erheblich verändert. Es gibt eine Vielzahl von Neuentwicklungen, sowohl hinsichtlich der Implantate als auch der OP-Techniken. Zudem sind sowohl in Hinblick auf das Verständnis von Wirbelsäulenpathologien als auch auf die daraus resultierenden Behandlungsstrategien deutliche Fortschritte zu verzeichnen. Der Referent des Abends Professor Ringel stellt diese Entwicklungen in seinem Vortrag „Moderne Wirbelsäulenchirurgie: Entwicklungen der letzten 20 Jahre“ vor.

 

Als Vertreter der Presse sind Sie herzlich zu diesem Abend eingeladen!

Wir bitten um redaktionellen Terminhinweis und -ankündigung im Veranstaltungskalender!

 

Weitere Termine in 2019:
27.03.2019             Über die Kunst der Zahnerhaltung – 25 Jahre und noch mehr
24.04.2019             Mit Zahlen und Formeln durchs Leben: Erlebtes und Erfundenes
22.05.2019             Genchirurgie mit CRISPR Cas9 - eine Bestandsaufnahme
19.06.2019             100 Jahre Gesichtsrekonstruktion –
                               Die Anfänge im 1. Weltkrieg bis zum Gesicht aus dem 3D-Drucker

Kontakt:
Univ.-Prof. Dr. med. Theodor Junginger e. m.,
Vorsitzender der Medizinische Gesellschaft Mainz e.V.
Telefon: 06131 17-4168, Fax: 06131 17-5516, E-Mail:  junginger@uni-mainz.de

 

Pressekontakt:
Barbara Reinke, Unternehmenskommunikation, Universitätsmedizin Mainz,
Telefon: 06131 17-7428, Fax: 06131 17-3496,
E-Mail:  pr@unimedizin-mainz.de

 

Die Medizinische Gesellschaft Mainz e.V.
Die Medizinische Gesellschaft Mainz e.V. ist ein Verein zur Förderung und Verbreitung medizinwissenschaftlicher Erkenntnisse. Nicht nur Ärzte, sondern auch interessierte Bürgerinnen und Bürger sollen über aktuelle medizinische Themen durch Vorträge informiert werden. Mehr Infos zu den Veranstaltungen und das Programm der Gesellschaft finden Sie im Internet unter: http://www.mg-mainz.de/aktuelles.html

 

Über die Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz
Die Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz ist die einzige medizinische Einrichtung der Supramaximalversorgung in Rheinland-Pfalz und ein international anerkannter Wissenschaftsstandort. Sie umfasst mehr als 60 Kliniken, Institute und Abteilungen, die fächerübergreifend zusammenarbeiten. Hochspezialisierte Patientenversorgung, Forschung und Lehre bilden in der Universitätsmedizin Mainz eine untrennbare Einheit. Rund 3.400 Studierende der Medizin und Zahnmedizin werden in Mainz ausgebildet. Mit rund 7.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist die Universitätsmedizin zudem einer der größten Arbeitgeber der Region und ein wichtiger Wachstums- und Innovationsmotor. Weitere Informationen im Internet unter www.unimedizin-mainz.de

Kontakt

Stb. Unternehmens­kommunikation

Tel. 06131 17-7428
Fax 06131 17-3496

 E-Mail

Sie finden uns in Gebäude 301 im 1. OG.